Stefan Schroth ist 2. Landesritter

Gleich drei Mitgliedern der Niederräder Schützengesellschaft „Oberst Schiel“ wurde anlässlich des diesjährigen Hessischen Schützentages in Rotenburg a.d. Fulda große Ehre zuteil. Im sportlichen Wettbewerb um die Hessische Schützenkrone erzielte Stefan Schroth mit dem Luftgewehr den drittbesten Schuss aller Teilnehmer und sicherte sich damit den Titel des 2. Landesritters. Mit seinem 32,3 Teiler (einer „Zehn“, nur 0,32 mm vom absoluten Scheibenzentrum entfernt) lag der amtierende Schützenkönig des Maingaus nur knapp hinter dem neuen Landeschützenkönig Oliver Schmidt aus dem Schützengau Vogelsberg und dem 1. Landesritter Bernd-Uwe Denz aus dem Schützengau Lahn-Dill, die die Teiler 28,1 bzw. 30,3 erzielten. Damit bestätigte Stefan Schroth die Zielsicherheit der Niederräder Schützenkönige, konnten sich doch seine Vereinskollegen Matthias Seibert als 2. Landesritter 1994 und Daniel Kruck und Thomas Eberwein als jeweils 1. Landesritter 2001 bzw. 2002 ebenfalls auf dem Siegerpodest platzieren. Hohe Auszeichnungen für ihr ehrenamtliches Engagement um das Schützenwesen erhielten mit Inge Güttler und Thomas Eberwein zwei Vorstandsmitglieder des Niederräder Traditionsvereins. Für ihre 33-jährige Vorstandstätigkeit, davon von 1986 bis 2009 als 1. Vorsitzende der NSG „Oberst Schiel“, wurde Inge Güttler durch den Präsidenten des Deutschen Schützenbundes, Josef Ambacher, das Bronzene Ehrenkreuz des Deutschen Schützenbundes verliehen. Das Ehrenkreuz in Silber erhielt Thomas Eberwein, der seit 1982 zunächst als Jugendsprecher, dann als Schützenmeister und seit 2007 als Schießleiter dem Vorstand der Niederräder Schützengesellschaft angehört und zudem seit 1999 den Vorsitz des Schützengaus Maingau inne hat.


'Stefan Schroth ist 2. Landesritter' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.