30 Jahre Kairo – Frankfurt

30 Jahre Kairo – Frankfurt

FRANKFURT (ls) Am 25 Oktober 1979 unterzeichneten der damalige Frankfurter Oberbürgermeister Dr. Walter Wallmann und der Gouverneur von Kairo Saad Maamoun in Kairo den Freundschaftsvertrag zwischen beiden Städten. Aus Anlass dieses 30-jährigen Jubiläums reisten Stadtrat Ulrich Caspar und das Präsidiumsmitglied der Stadtverordnetenversammlung Karl Leo Schneeweis in Begleitung des Kammerchors des Sing- und Spielkreises Frankfurt in die Metropole am Nil. Im Mittelpunkt des Aufenthaltes stand der offizielle Empfang der Frankfurter Delegation durch den Gouverneur der Stadt Kairo, Minister Dr. Abdel Azim Mussa Wazir. Stadtrat Caspar und Stadtverordneter Schneeweis überbrachten die Grüße der Stadt Frankfurt und würdigten die die bestehenden Beziehungen. Beide Seiten verliehen der Hoffnung Ausdruck, diese Beziehungen auch den kommenden Jahren weiter zu vertiefen. Der Besuch eines Jugendzentrums, ein gemeinsames Konzert des Kammerchors und des Salon-Ensembles „Allegro“ Sing- und Spielkreises Frankfurt im Kairoer Kulturzentrum Rod el Farag sowie ein Konzert in der Deutschen Schule der Borromäerinnen waren weitere Programmpunkte der Frankfurter Delegation. Die Besucher vom Main zeigten sich beeindruckt von der herzlichen Gastfreundschaft und natürlich der Millionenmetropole Kairo – einer Stadt im Spannungsfeld von Geschichte, Tradition und Aufbruch in die Moderne. Der Leiter des Sing- und Spielkreises, Heinz Marx, freut sich bereits jetzt auf den Gegenbesuch einer Schülergruppe aus Ägypten im nächsten Jahr.


'30 Jahre Kairo – Frankfurt' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.