Friedberger Landstraße stadtauswärts einspurig

Straßenbahnarbeiten: Friedberger Landstraße stadtauswärts einspurig
(pia) Für die neue Straßenbahnlinie 18 wird von Montag, 21. Februar an, verstärkt auf der östlichen Seite der Friedberger Landstraße (oberhalb des Nibelungenplatzes) gebaut. Nördlich des Alleenrings könnte das den Berufsverkehrs behindern, kündigt die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) an.

Bis August 2011 soll der Verkehr stadtauswärts zwischen Gellert- und Rat-Beil-Straße sowie auf der Kreuzung Gießener Straße auf eine Spur verengt werden. Die in die Friedberger Straße mündenden Hallgarten-, Gellert- und Münzenberger Straße werden von Montag, 21. Februar, bis Ende August gesperrt, sind aber von der oberen Rotlintstraße aus noch erreichbar.

Für den Verkehr stadteinwärts und auf dem Alleenring selbst bedeutet die Schwerpunktverlagerung eine Entlastung. Stadteinwärts wird der Verkehr schon seit vergangenem Montag, 14. Februar, auf die fertige Fahrbahn umgeleitet. Ausgenommen sind noch die Kreuzungen Gießener Straße und Rat-Beil-Straße, wo Arbeiten an der Stadtentwässerung erst im Mai 2011 fertig werden.

Auf dem Nibelungenplatz selbst soll der Verkehr von nächster Woche an wieder geradliniger geführt werden. Am Montag, 21. Februar, sind wegen der Spurverlegung daher Einschränkungen auf Rothschild- und Nibelungenallee nicht ausgeschlossen.


'Friedberger Landstraße stadtauswärts einspurig' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.