Filmdreharbeiten im Bahnhofsviertel

Filmdreharbeiten sorgen für Halteverbote im Bahnhofsviertel
(pia) Diesen Dienstag haben im Frankfurter Bahnhofsviertel Dreharbeiten für den deutsch-türkischen Spielfilm „Labyrinth“ begonnen. Bis einschließlich Donnerstag sind damit tagsüber Halteverbote in der Karlstraße, in der Kaiserstraße und in der Niddastraße verbunden. Von den anschließend in der Innenstadt geplanten Aufnahmen bleibt der öffentliche Verkehr indes unbeeinträchtigt.

Der Film, der außerdem auch in Istanbul und in der Osttürkei spielt, erzählt eine Geschichte über den Geheimdienst und den Umgang mit Terrorismus aus türkischer Perspektive. Beteiligt ist die Frankfurter Prduktionsfirma Stoked Film GmbH. Der Film kommt kurz vor Weihnachten in die Kinos.


'Filmdreharbeiten im Bahnhofsviertel' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.