Warnstreiks bei Bus und Bahn am Montag

Warnstreiks bei Bus und Bahn am Montag

(pia) Aufgrund eines Warnstreiks der Gewerkschaft Verdi werden am Montag, 5. März, U-Bahnen, Straßenbahnen und die meisten Buslinien in Frankfurt voraussichtlich nicht verkehren. traffiQ und VGF bitten ihre Fahrgäste, sich rechtzeitig auf den Streik einzustellen und nach anderen Fahrtmöglichkeiten zu suchen.

Eine mögliche Alternative sind die planmäßig verkehrenden S- und Regionalbahnen. Zwei Beispiele: Mit der S-Bahn-Linie S6, die an der Station „Eschersheim“ hält, können Fahrgäste aus Eschersheim und Heddernheim in die Innenstadt kommen. Vom Bahnhof Mainkur nördlich des Stadtteils Fechenheim gelangt man mit der Regionalbahn über Ost- und Südbahnhof bis zum Hauptbahnhof.

Auch einige Buslinien – etwa in Sachsenhausen, von Offenbach über Enkheim nach Bad Vilbel und von Schwanheim zum Flughafen – werden voraussichtlich planmäßig verkehren.

traffiQ und VGF empfehlen ihren Fahrgästen, sich vor Fahrtantritt über die Streikauswirkungen zu informieren. Aktuelle Informationen gibt es über die Radiosender, am traffiQ-Servicetelefon (01801-069960), das rund um die Uhr besetzt ist, sowie unter www.traffiQ.de oder www.vgf-ffm.de. Da die Gewerkschaft ihre Streikstrategie nur begrenzt offen legt, sind diese Hinweise jedoch immer mit Vorbehalt zu betrachten und können sich auch kurzfristig ändern.

Folgende Linien werden voraussichtlich „normal“ verkehren:
– alle S-Bahn-Linien (S1 – S9)
– alle Regionalbahnlinien
– die Buslinien 41, 45, 46, 47, 48, 62, 81, OF-50, OF-64, 251, 252, 253, 551, 560, 653, 804.


'Warnstreiks bei Bus und Bahn am Montag' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.