‚Maßnahmen der Stadtpolizei auf der Zeil greifen‘

‚Maßnahmen der Stadtpolizei auf der Zeil greifen‘

Stadtrat Markus Frank zufrieden über die Wirkung der hohen Präsenz des Ordnungsamtes auf Hessens größter Einkaufsmeile

(pia) Seit Ende November zeigt die Stadtpolizei des Ordnungsamtes verstärkt Präsenz auf der Zeil. Welche positiven Auswirkungen dies hat und dass damit tatsächlich das erreicht wird, was sich die Entscheider versprochen haben, zeigen nun erneut Beobachtungen der Zeil-Anlieger. Sie haben ebenfalls ein hohes Interesse daran, dass vor ihren Ladentüren geordnete Verhältnisse herrschen.

Wie sich bei Begehungen der Interessengemeinschaft der Zeil-Anlieger über mehrere Monate hinweg herausgestellt hat, ist die Zahl der Bettler, insbesondere derjenigen, die dies in aggressiver Weise tun, und anderer störender Personen zurückgegangen. Die Ladenbesitzer mussten nur in Einzelfällen das Sicherheitstelefon der Stadtpolizei des Ordnungsamtes kontaktieren, in manchen Monaten war dies überhaupt nicht notwendig. Insbesondere auch die Zahl der Musiker auf der Zeil ist rückläufig. Dabei hat sich als zielführend erwiesen, dass nunmehr auch verstärkt die Lautstärke der Musik überprüft wird.

Ordnungsdezernent Markus Frank ist sehr zufrieden mit diesen Beobachtungen und dankt den Zeil-Anliegern ausdrücklich für ihr Engagement. „Es ist gut, wenn Maßnahmen den gewünschten Effekt erzielen. Dass die Betroffenen dies durch eigene Beobachtungen bestätigen, ist umso objektiver.“.

Stadtrat Markus Frank bedankt sich beim Verein Neue Zeil dafür, dass dessen Mitglieder kontinuierlich auch ein Auge auf die Zeil haben. Im Wissen um die Herkulesaufgabe, die verschiedenen Interessen und Vorstellungen in einer Metropole in Einklang zu bringen, verspricht er: „Wir werden den eingeschlagenen erfolgreichen Weg weiter verfolgen, denn die Zeil verdient eine besondere Aufenthaltsqualität für unsere Bürger und unsere Gäste.“


'‚Maßnahmen der Stadtpolizei auf der Zeil greifen‘' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: