Daumen drücken! VGF fährt zur Europameisterschaft der Straßenbahnfahrer

(ffm) Am 5. Mai ist es wieder soweit: Europas Straßenbahnfahrerinnen und -fahrer treten an und kämpfen um den Titel „Bestes Tram-Team Europas“.

Im vergangenen Jahr konnte das Team der VGF unter der Sonne Teneriffas aufs Treppchen steigen und brachte den dritten Platz mit nach Hause. In diesem Jahr geht die Reise nach Stuttgart und die VGF konnte sich wieder einen der begehrten Startplätze sichern.

In einem VGF-internen Vorentscheid haben sich Andrea Ramsthaler und Jens Buchhold gegen ihre Mitbewerber durchgesetzt und werden die VGF bei der diesjährigen Tram-EM vertreten. Am Freitag, 20. April, haben sie nochmal fleißig trainiert: punktgenaues Bremsen; mit abgeklebtem Tacho eine vorgegebene Geschwindigkeit erreichen; ein Hindernis möglichst nah an den Straßenbahngleisen platzieren, es aber mit dem Fahrzeug nicht berühren. „Hier ist Fingerspitzengefühl gefragt“, weiß Michael Rüffer, technischer Geschäftsführer der VGF, der beim heutigen Training dabei war. „Aber wir schicken ein starkes Team auf die Reise, das die VGF in Stuttgart gut vertreten wird“, ist sich Rüffer sicher.

Welche Aufgaben dann tatsächlich auf die Teilnehmer zukommen, wird erst vor Ort verkündet. Vielleicht steht ja die spannende und beliebte Disziplin „Straßenbahn-Bowling“ wieder auf dem Programm? Hierbei müssen die Teams mit ihrer Straßenbahn eine große Kugel auf riesige Plastikkegel stoßen.

Dennoch wird es in Stuttgart nicht nur um den Wettkampf gehen. „Die Tram-EM ermöglicht unserem Team den Austausch mit vielen Kolleginnen und Kollegen aus ganz Europa. Das ist eine tolle Gelegenheit, mal zu hören, wie Fahrerinnen und Fahrer ihren Job in anderen Städten und Ländern erleben“, so Rüffer abschließend.

Die VGF drückt ihrem Team fest die Daumen!

Presse vgf


'Daumen drücken! VGF fährt zur Europameisterschaft der Straßenbahnfahrer' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: