Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt schreibt Vermarktungsrechte neu aus

Die Eintracht Frankfurt Fußball AG bereitet sich auf die Zukunft vor und schreibt die Vermarktungsrechte für den Vermarktungszeitraum ab dem 1. Juli 2019 neu aus. Der Klub macht damit von einer Regelung im bestehenden Vertrag mit dem Vermarktungspartner Lagardère Sports Gebrauch.

Gegenstand der ausgeschriebenen Vermarktungsrechte sind alle stadion- und vereinsgeborenen, nationalen und internationalen, analogen und digitalen Rechte von Eintracht Frankfurt. Qualifizierte Interessenten können sich bei Eintracht Frankfurt für die Teilnahme an der Ausschreibung registrieren.

Axel Hellmann (Vorstandsmitglied der Eintracht Frankfurt Fußball AG): „Die Herausforderungen der Vermarktung eines Bundesligaklubs haben sich mit Blick auf die Zukunft bedeutend verändert. Wir wollen mit unserer Ausschreibung prüfen, welche Chancen sich für Eintracht Frankfurt im Markt bieten und ob und gegebenenfalls in welchem Umfang externe Vermarktungspartner in Zukunft gemeinsam mit uns Mehrwerte schaffen und die Herausforderungen mit den für den Klub besten Lösungen meistern können. Eintracht Frankfurt bedankt sich schon jetzt bei Lagardère Sports und seinen Mitarbeitern für die gute Partnerschaft und die vielen Projekte, die gemeinsam zur positiven Entwicklung im Bereich der Vermarktung bis heute beigetragen haben. Wir freuen uns und sehen es als Zeichen des guten Miteinanders an, dass Lagardère Sports als langjähriger Partner an der Ausschreibung teilnehmen wird.“

Presseabteilung / Eintracht Frankfurt Fussball AG


'Eintracht Frankfurt schreibt Vermarktungsrechte neu aus' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: