Aktionswoche zur Biologischen Vielfalt in Frankfurt

Aktionswoche zur Biologischen Vielfalt in Frankfurt

Spannend, vielfältig, schön und manchmal auch ganz schön wild – das ist Natur. Wer sie entdecken, erforschen und erleben will, kann unweit der eigenen Haustür einsteigen in das „Abenteuer Biologische Vielfalt“: Im Rahmen der BioFrankfurt Aktionswoche vom 18. bis 27. Mai bieten zahlreiche Veranstalter aus dem Rhein-Main-Gebiet Aktionen für Groß, Klein und die ganze Familie an, bei denen die Natur in und um Frankfurt die Hauptrolle spielt.

Rund um den Internationalen Tag der Biologischen Vielfalt am 22. Mai findet jährlich die Aktionswoche „Biologische Vielfalt erleben“ statt. BioFrankfurt – das Netzwerk für Biodiversität e.V. und zahlreiche Partner aus Umwelt- und Naturschutz im Raum Frankfurt bieten in diesem Zeitraum spannende und abwechslungsreiche Veranstaltungen für große und kleine Besucher, bei denen Natur auf besondere Weise erlebt werden kann. „Wir veranstalten die Aktionswoche nun bereits zum zwölften Mal. Es ist ungeheuer spannend, wie viele Facetten der Biologischen Vielfalt es im Rhein-Main-Gebiet zu entdecken gibt“, so Bruno Streit, Sprecher von BioFrankfurt. „Erholung, Abenteuer, Erkenntnisse – all das kann man hier unweit des eigenen Wohnortes finden und genießen.“

Etwa 50 verschiedene Aktionen von über 20 verschiedenen Veranstaltern stehen zur Auswahl, viele davon sind kostenfrei. In diesem Jahr haben besonders viele Aktionen einen Bezug zum Thema „Insekten“ – das ist kein Zufall: „Die Biomasse der Fluginsekten ist in den letzten 27 Jahren um 75 Prozent zurückgegangen. Worin viele Menschen, die sich vor Insekten ekeln, auf den ersten Blick nichts Negatives sehen, liegt ein riesiges Problem“, erläutert Martina Teipel vom Naturschutzhaus Weilbacher Kiesgruben, das in diesem Jahr unter anderem ein „Insekten-Festival“ während der Aktionswoche veranstaltet. „Wir alle sind auf Insekten als Bestäuber angewiesen – wenn wir nichts unternehmen, wird sich das Leben auf der Erde völlig verändern.“  Das Frankfurter Institut für nachhaltige Entwicklung e.V. (FINE) bietet eine „Bienenretter-Mitmachaktion“ an, das Stadtwaldhaus veranstaltet ein „Krabbeltierfest“ und noch weitere Aktionen drehen sich rund um das Thema Insekten. Daneben hat die Aktionswoche in diesem Jahr Weiteres zu bieten: An einer unterhaltsamen Reise durch die Geschichte des hessischen Nationalgetränkes „Äbbelwoi“ kann man im MainÄppelHaus Lohrberg teilnehmen, die neu entstehende „Wildnis“ am Monte Scherbelino kann gemeinsam mit Mitarbeitern des Projektes „Städte wagen Wildnis“ entdeckt werden, die Zoologische Gesellschaft Frankfurt berichtet bei einem Lagerfeuerabend im Frankfurter Zoo über die spannenden Facetten ihrer Naturschutzarbeit und wer schon immer mal bei einer Vogelbringung dabei sein wollte, wird am Berger Hang fündig.
Auch Kunstinteressierte kommen auf ihre Kosten: Das Kunsthaus am Lohrberg bietet einen Malworkshop am Gartenteich an, die Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V. präsentiert ein Orgel-Konzert mit „Vogelkompositionen“ und junge Fotografen bekommen beim bereits ausgebuchten Kinderfotokurs im Zoo Frankfurt die Möglichkeit, ihr Können zu verbessern.
Seit dem letzten Jahr streckt die Aktionswoche außerdem ihre Fühler in den Raum Offenbach aus: Dort findet ein „Wasserforschertag“ mit anschließendem Pizzaessen statt.

Für besonders fleißige Aktionswochenbesucher gibt es in diesem Jahr sogar etwas zu gewinnen: Wer sich den Besuch von mindestens drei verschiedenen Veranstaltungen mit einem Stempel quittieren lässt, nimmt an einer Verlosung teil. Hauptgewinn: Eine exklusive Führung zu den Giraffen im Opel-Zoo Kronberg für zwei Personen inklusive der Möglichkeit, die Tiere aus der Hand zu füttern. Die Stempelkarte zum Ausdruck sowie alle weiteren Informationen und das vollständige Programm zur Aktionswoche 2018 gibt es unter:  www.biofrankfurt.de/aktionswoche

 

Text: Bio Frankfurt

Foto: Thomas Schmitt


'Aktionswoche zur Biologischen Vielfalt in Frankfurt' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: