Frankfurtfotos für Europa gesucht

Frankfurtfotos für Europa gesucht
Referat für Internationale Angelegenheiten schreibt Fotowettbewerb aus
(pia) Unter dem Motto „Europastadt Frankfurt am Main – Leben in Vielfalt“ schreibt das Referat für Internationale Angelegenheiten einen Fotowettbewerb aus. Dem Gewinner winkt eine Reise ins süditalienische Genua zur Eurocities-Konferenz im November.
Gesucht wird nach einem originellen Foto, das Frankfurt und das vielfältige Leben in der Stadt zeigt. Wer sich dieser fotografischen Herausforderung stellen will, kann seine Farb- oder Schwarzweiß-Fotos ins Rennen schicken.
Teilnehmen können alle 15- bis 25-Jährigen, die in Frankfurt leben, lernen, studieren oder arbeiten. Die Fotos sowie ein Teilnahmeformular, das auf der Website www.eurocities.frankfurt.de herunterzuladen ist, können bis zum 1. Mai an die E-Mailadresse info.international@stadt-frankfurt.de gesendet werden.
Die Aktion steht im Zusammenhang mit dem 25-jährigen Jubiläum von Eurocities, dem europäischen Netzwerk der Großstädte. Frankfurt ist eines der sechs Gründungsmitglieder des Netzwerks. Zum 25. Geburtstag gibt Eurocities einen Bildband mit Fotos aus allen Mitgliedsstädten heraus. Das Bild, welches Frankfurt im Fotobuch repräsentieren soll, wird von einer Jury aus allen Einsendungen ausgewählt. In der Jury sind: Andrea Jürges, Referentin für Kommunikation bei der Europäischen Zentralbank, der Fotokünstler Flo Maak, der Wirtschaftsjournalist und Fotograf Ulrich Mattner sowie Nikolaus Münster, Leiter des Presse- und Informationsamts der Stadt Frankfurt am Main.
Das Fotobuch wird unter allen Eurocities-Städten und den Institutionen der Europäischen Union Verbreitung finden; natürlich geht auch ein Exemplar an den Sieger. Eurocities wird auf der Städtekonferenz in Genua nochmals die schönsten drei Fotos des Bildbands prämieren. Neben der Teilnahme an der Städtekonferenz lernt der Gewinner die italienische Hafenmetropole Genua mit seinen Sehenswürdigkeiten kennen.


'Frankfurtfotos für Europa gesucht' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.