Festbier von Binding

Frankfurter Oktoberfest 2010:

Erstmals eigenes Festbier von Binding

FRANKFURT Bierprobe mit Frankfurter Prominenten in der Binding Brauerei entschied über offizielles Festbier / Festbier Nr. 3 Sieger des Tastings/ Frankfurter Oktoberfest vom 23. September bis 3. Oktober 2010 am Honsell-Dreieck, Ecke Hanauer Landstraße 108. Vom 23. September bis 3. Oktober heißt es wieder „Krüge hoch!“ auf dem Frankfurter Oktoberfest. Als exklusiver Bierpartner der ersten Stunde ist Binding auch bei der zweiten Auflage der Wiesn am Main dabei – und hat sich etwas Besonderes einfallen lassen: In diesem Jahr schenkt das Traditionsunternehmen ein eigens eingebrautes Festbier aus. Welches dies sein wird, wurde gestern aus einer Auswahl von vier speziell eingebrauten Bieren entschieden: Bei der Festbier-Probe am 22. Juli in der Binding-Brauerei traten Stadtrat Markus Frank, Kempinski Gravenbruch-Hotelchef Thomas Fischer, FSVPräsident Bernd Reisig, Autohaus-Geschäftsführer Horst Euler, Sänger Andreas Geremia (Tankard), Konzertveranstalter Ossy Hoppe, FFHModerator Johannes Scherer, „Mister DAX“ Dirk Müller sowie das Model Katerina Gottesleben und Playmate Janina Wissler als Biertester an. Um es vorweg zu nehmen: Festbier Nummer drei machte das Rennen. Süffig ist sie, diese eingebraute Sorte, und von einer leicht dunklen Malzfarbe. Und natürlich ausschließlich aus Hopfen, Wasser, Malz und Hefe nach dem Reinheitsgebot für Bier von 1516 gebraut. Binding- Betriebsleiter und Braumeister Peter Winter beschrieb den Charakter des frisch gekürten Frankfurter Festbiers von Binding als „mild gehopft“, „malz-aromatisch“ und „vollmundig im Trunk“. Die Biere, die am gestrigen Abend darauf warteten, getestet und beurteilt zu werden, waren übrigens genau so unterschiedlich wie die Biertester, die sich in den Räumen der Binding-Brauerei versammelten. Prominente aus Wirtschaft, Politik, Showgeschäft, Sport, Radio und Kommune fanden sich ein, um viermal einen kräftigen Schluck zu nehmen. Binding-Braumeister Peter Winter hatte ganze Arbeit geleistet und vier individuelle Kreationen angesetzt – von goldgelb bis bernsteinfarben, von hopfig-herb bis kräftig-kernig -, die allesamt gelungen waren. Dennoch waren sich die 15 Testpersonen – zu den ausgewählten Frankfurter Prominenten gesellten sich am gestrigen Abend auch noch die anwesenden Journalisten – am Ende einig: Festbier Nummer drei war das Beste. Hier passte einfach alles: Geschmack, Geruch und Aussehen. Was den Braumeister am meisten freute: Die illustre Schar der Biertester hatte genau das Bier ausgewählt, das auch er im Geheimen schon zu seinem Favoriten erklärt hatte. „Natürlich bin ich gefragt worden, warum wir nicht auch Oktoberfestbier aus Bayern anbieten“, erzählt Veranstalter Kai Mann. „Darauf gibt es eine einfache Antwort: Wir machen das Frankfurter Oktoberfest, und zu Frankfurt gehört Binding. Daher freuen wir uns sehr, dass wir in diesem Jahr ein eigenes Frankfurter Festbier anbieten können, das eben nicht aus Bayern, sondern aus der Mainmetropole kommt.“ „Ein eigenes Festbier, das ist schon eine ehrenvolle Sache“, findet auch Festwirt Eddy Hausmann, der gemeinsam mit Kai Mann bereits zum zweiten Mal die Frankfurter Wiesn organisiert. „Mit einem süffigen Festbier verleihen wir dem diesjährigen Frankfurter Oktoberfest eine ganz besondere Note“, ergänzt Alexander Hentschel, Verkaufsdirektor der Binding-Brauerei. Die Premiere des Frankfurter Oktoberfestes im Jahr 2009 war ein überragender Erfolg. Die Wiesn-Party lockte rund 20.000 Oktoberfest- Fans in die Main-Metropole und sorgte am Honsell-Dreieck für prächtige Stimmung. „Als Partner der ersten Stunde waren wir von Anfang an überzeugt, dass das Frankfurter Oktoberfest gut ankommen wird“, so Brand Managerin Claudia Geisler von Binding. „Besonders erfreulich ist dabei, dass unsere Erwartungen bei weitem übertroffen wurden.“ Was liegt also näher, als das Frankfurter Oktoberfest auch in diesem Jahr wieder zu feiern? An jedem der Veranstaltungstage vom 23. September bis 3. Oktober 2010 gibt es am Honsell-Dreieck an der Hanauer Landstraße ein Showund Konzertprogramm zum Mitsingen und Mitschunkeln. Neben Auftritten beliebter Schlagerstars wie Jürgen Drews, Mickie Krause, Tim Toupet, Frl. Menke oder Markus bestimmen Motto-Events das Programm: von „Neue Deutsche Welle-Wiesn“ über „Fash’n-Wiesn“ mit Glamour- Modenschau und „Pink Monday for Gays & Friends“ bis zur „Single- Wiesn“, „Xing-Wiesn“ und einem „Ü-30-Oktoberfest“.

Foto Binding: v.l.n.r: Eddi Hausmann, Binding-Vorstand Otto Völker, Binding-Verkaufsleiter Alexander Hentschel, Kai Mann und Braumeister Peter Winter verkünden das Ergebnis: Festbier Nr. 3.


'Festbier von Binding' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.