In Erwartung der Ankunft

In Erwartung der Ankunft
Kirchen laden gemeinsam mit der TCF zum Ökumenischen Adventsliedersingen in der Liebfrauenkirche
(pia) Zum mittlerweile 13. Mal laden die katholische und die evangelische Kirche mit der Tourismus und Congress GmbH (TCF) anlässlich des Frankfurter Weihnachtsmarktes zum Adventsliedersingen in der Liebfrauenkirche ein. Vom Vorabend des ersten Advents, Samstag, 26. November, bis Samstag, 17. Dezember, bietet das ökumenische Adventsliedersingen jeden Abend eine Auszeit von Einkaufstrubel und Vorweihnachtsrummel.

Im täglichen Wechsel bringen katholische und evangelische Chöre bei freiem Eintritt jeweils um 19.30 Uhr für rund eine halbe Stunde vorweihnachtliche Musik zu Gehör. Traditionell singen alle Anwesenden zu Beginn und am Ende ein Lied gemeinsam. Dazu erzählen die Brüder des Kapuzinerklosters Liebfrauen besinnliche und nachdenkliche Geschichten rund um die Adventszeit.

Den Abschluss bildet ein Adventskonzert am Samstag, 17. Dezember, um 19.30 Uhr. Das Vocalensemble Liebfrauen singt unter der Leitung von Peter Reulein Gloria und Christmas Carols aus England. Karten zu zehn Euro, ermäßigt 8 Euro, können an der Klosterpforte, Telefon 069/297296-30 erworben werden.

Deutlich werden soll mit der Aktion, dass der Advent eine besondere Zeit mit besonderer Musik ist. Noch stehen nicht die Weihnachtsklassiker wie im Vordergrund, sondern die Vielzahl adventlicher Lieder, mit denen die Sehnsucht nach Gott, die Hoffnung auf sein Kommen, die große Vorfreude und spannungsvolle Erwartung besungen wird. Denn Advent bedeutet Ankunft, die Ankunft Gottes in der Welt, die sich für die Christen in der Geburt Jesu erfüllt. Vier Wochen lang bereiten sich die Gläubigen auf die Feier dieses Ereignisses vor.


'In Erwartung der Ankunft' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.