Frankfurt: UNICEF-Ausstellung zu Kinderrechten

Ich hab immer Rechte
Bürgermeisterin Ebeling eröffnet UNICEF-Ausstellung zu Kinderrechten und diskutiert mit Liefrauen-Schülern
(pia) Im November ist der Jahrestag der UN-Kinderrechtskonvention. Aus diesem Anlass eröffnet Bürgermeisterin Jutta Ebeling am Dienstag, 15. November, um 12.30 Uhr eine Ausstellung der Frankfurter UNICEF-Arbeitsgruppe. Unter der Überschrift „Ich hab immer Rechte“ werden bis 17. Dezember in der Zentralbibliothek, Hasengasse 4, die Forderungen und Wünsche von Kindern aus Frankfurter Schulen präsentiert.

„Kinderrechte zu stärken ist eine weltweite Herausforderung. Und dabei geht es nicht nur um andere Kontinente. Auch bei uns in Europa leiden Kinder unter Gewalt, Armut und sozialer Ausgrenzung“, erklärt die Bürgermeisterin, die sich schon darauf freut, zur Ausstellungseröffnung mit Frankfurter Schülern aus der Liebfrauenschule zu diskutieren.

Die Begegnung von jungen Menschen und der Politik ist dabei Programm: UNICEF organisiert anlässlich des Jahrestages in ganz Deutschland das Zusammentreffen von Kindern und Politikern. „Kinder können nicht wählen und Einfluss auf die Politik nehmen. Der Aktionstag soll ihnen ein Forum geben“, betont Hubert Leitsch, Leiter der UNICEF-Gruppe Frankfurt.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Zentralbibliothek immer von Montag bis Freitag, von 11 bis 19 Uhr, und samstags von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter www.unicef.de/aktionen/kinderrechte


'Frankfurt: UNICEF-Ausstellung zu Kinderrechten' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.