27 Grad und drei Freibäder zur Auswahl

27 Grad und drei Freibäder zur Auswahl

Nach Hausen öffnen jetzt auch das Riedbad Bergen-Enkheim und das Silobad in Höchst

(pia) Der Zeitpunkt könnte kaum besser gewählt sein. Der Deutsche Wetterdienst kündigt in Frankfurt für Samstag 27 Grad Celsius an. Genau an diesem Tag öffnen das Riedbad Bergen-Enkheim und das Silobad in Höchst. Beide sind beheizt und ab Samstag täglich von 7 bis 20 Uhr geöffnet. Zuvor hatte bereits das Hausener Bad wie üblich an Karfreitag den Auftakt für die Frankfurter Freibadsaison markiert.

Für Brentanobad, Freibad Eschersheim, Freibad Nieder-Eschbach und Stadionbad stehen noch keine Eröffnungstermine fest. Sie werden abhängig von der Wetterlage kurzfristig bekannt gegeben. Die Eintrittspreise aller Bäder haben sich zum Vorjahr nicht geändert.

Sports-Fun Day im Riedbad

Den ersten Veranstaltungshöhepunkt planen für diesen Sonntag, 29. April, die Vereine SG Enkheim und TV Bergen-Enkheim. Im Riedbad gibt es einen ‚Sports-Fun Day‘ für jedermann. Aufgeboten werden Fitness-Großgeräte, eine Airtrack-Bahn, menschliches Tischfußball, ein Bungee-run und vieles mehr. Im Fitness-Center werden Schnupperkurse für die Sportarten Spinning, Zumba und Bodyfit angeboten.

Ausstellungseröffnung von ‚Mein Stadionbad!‘

Am Mittwoch, 9. Mai, eröffnet um 18 Uhr im Stadionbad die Ausstellung „Mein Stadionbad!“, die gemeinsam von dem Verein Freunde des Stadionbades, dem Stadtlabor des Historischen Museums und den Bäderbetrieben Frankfurt (BBF) realisiert wurde. Die Fachhochschule Darmstadt hat das Historische Museum bei der Konzeption der Ausstellung unterstützt. Das älteste Freibad Frankfurts lockt schon seit 1925 Jung und Alt ins Grüne beziehungsweise ins Wasser.

Die Ausstellung wirft einen Blick hinter die Kulissen des Bades und zeigt Jugenderinnerungen und Geschichten, die in dem Bad in all den Jahren geschrieben wurden. Eröffnet wird sie von Jan Gerchow, Direktor des Historischen Museums, der BBF-Geschäftsleitung, Guido Leson vom Vorstand des Vereins Freunde des Stadionbades und von Ausstellungskuratorin Sonja Thiel. Als Attraktion treten dazu die Synchronschwimmer des Frankfurter Volleyball Vereins (FVV) auf.


'27 Grad und drei Freibäder zur Auswahl' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.