hr3@night – bequem nach Hause mit Bus und Bahn

traffiQ bringt müde Tänzer schnell nach Hause

hr3@night – bequem nach Hause mit Bus und Bahn

(pia) Das Pop- und Rockradio des Hessischen Rundfunks hr3 veranstaltet wieder die größte Radioparty Hessens in Frankfurt. Zwanzig Locations präsentieren 50 angesagte Acts und öffnen am Samstag, 23. März, von 20 Uhr an zur hr3@night ihre Türen. Die Fahrt von einer Location zur nächsten ist mit den vom Veranstalter eingesetzten Shuttlebussen möglich – die kostenlose Nutzung ist im Festival-Ticket inbegriffen.

Und wenn die Party um ist, empfiehlt traffiQ für die Fahrt nach Hause die Frankfurter Nachtbusse. Diese chauffieren die Partygänger zwischen 1.30 und 3.30 Uhr, häufig im 30-Minuten-Takt, von der Konstablerwache in fast alle Stadtteile und zu vielen Zielen in der Region. Zusätzlich wird auf vielen Nachtbuslinien eine weitere Fahrt angeboten: auf den Linien n1 bis n8 und n63 um 3.15 Uhr sowie auf den Linien n11, n41 und n62 um 3.35 Uhr ab Konstablerwache. In den Nachtbussen gilt der reguläre RMV-Tarif.

Im Anschluss können die „normalen“ Linien genutzt werden – vor allem S-Bahnen, U-Bahnen und Straßenbahnen. Diese nehmen auch am Sonntag zumeist bereits vor fünf Uhr ihren Dienst wieder auf. Um den Heimkehrern ausreichend Platz zu bieten, fahren die U-Bahn-Linien U1, U2, U3, U4, U5 und U8 mit zusätzlichen Wagen in den neuen Tag.

Weitere Informationen am traffiQ-Servicetelefon unter 01801/069960 (3,9 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise anbieterabhängig, maximal 42 Cent/Minute). Auch die Fahrplanauskunft im Internet unter http.//www.traffiQ.de berücksichtigt die zusätzlichen Fahrten und findet geeignete Verbindungen.


'hr3@night – bequem nach Hause mit Bus und Bahn' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.