Das Programm der LeseEule 2014 ist da

Das Programm der LeseEule 2014 ist da

(pia) Die 54. Kinder- und Jugendbuchausstellung Frankfurter LeseEule lockt im November Familien, Gruppen und Schulklassen mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm zum Thema „Zukunft im Blick“. Sowohl die Zukunft der Umwelt und der Tiere als auch die ganz persönliche Zukunft bestimmen die diesjährige Frankfurter LeseEule.

Zur Ausstellung, die am Montag. 10. November, im Frankfurter Römer eröffnet wird und über 800 Neuerscheinungen des Kinder- und Jugendbuchmarkts präsentiert, gibt es begleitend vielfältige Veranstaltungen, die einen Blick in ganz unterschiedliche Bereiche der Zukunft erlauben.

Im Deutschen Architekturmuseum werden Zukunftsvisionen in Collagen und Zeichnungen gesponnen, das Museum für Kommunikation fertigt eine Kommunikationsmaschine und das Deutsche Filmmuseum schickt die LeseEule auf eine Reise in die Zukunft.

Neben vielen weiteren Angeboten der Museen stehen auch Lesungen in den Buchhandlungen und im Rahmen der Sonderreihe „Frankfurter Verlage zu Gast bei der LeseEule“, Workshops in der Römerhalle, Führungen und Theaterveranstaltungen auf dem Programm.

Viele der Veranstaltungen sind für 1,50 Euro pro Person zu buchen oder bieten freien Eintritt. Die Anmeldemodalitäten sind im Programmheft zu finden. Das Programmheft ist erhältlich im Jugend- und Sozialamt, Eschersheimer Landstraße 241-249, im Frankfurt Forum auf dem Römerberg, TraffiQ an der Hauptwache, der Zentralbibliothek, Hasengasse 4, der Kinder- und Jugendbibliothek, Arnsburger Straße 24, den Stadtteilbibliotheken und den Sozialrathäusern.

Auf der Homepage http://www.kinderkultur-frankfurt.de steht das Programm zum Herunterladen bereit.Weitere Informationen sind erhältlich unter Telefon 069/ 212-36495 oder E-Mail an LeseEule@stadt-frankfurt.de .


'Das Programm der LeseEule 2014 ist da' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.