Irgendwie gewonnen, trotzdem deutlich verloren.

Von 497.556 stimmberechtigten Frankfurter Bürgerinnen und Bürger haben sich nur mickrige 20,9 Prozent an der Wahl beteiligt. Eine schallende Ohrfeige für die Befürworter der direkten Demokratie. Es stimmten 62.900 mit Ja (Erhalt der Rennbahn) und 40.196 mit Nein (DFB Akademie), was eigentlich ein überzeugender Sieg der Rennbahn Befürworter sein könnte. Trotzdem erreichten sie nicht die 125 000 Ja-Stimmen, welche zum Erhalt der Rennbahn nötig gewesen wären. Hier haben also die 80% Nichtwähler die Wahl entschieden. Bei diesen Zahlen ist es beim besten Willen auch nicht zu erkennen, wie es weiter gehen soll. Witzig: Selbst 100% der Stimmen hätten der Initiative Pro Rennbahn nicht geholfen. So läuft Politik in Frankfurt. ekl


'Irgendwie gewonnen, trotzdem deutlich verloren.' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.